Galerie

Galerie Architektur Glockenspiel Anmerkungen lesen


Glockenspiel   Glockenspiel
27.01.2007
von Carsten Ulrich




Markus Linnemann (mg.linnemann@web.de) schrieb am 27.01.2007  
Lieber Carsten,

eine gut konzipierte Aufnahme.

Die eher ungewöhnliche Froschperspektive macht das Bild interessant. Das Motiv, die (dunklen) Glocken heben sich gut vor dem helleren Hintergrund ab (Hell-Dunkel-Kontrast). Dieser (Hintergrund) steht im leichten Kalt-Warm und Komplementärkontrast. Himmel und Gebälk stehen im Qualitätskontrast (Gelb). Stark fluchtende Linien mit Zentralperspektive geben dem Bild eine (sehr) gute Räumlichkeit, unterstützt durch das plastisch zeichnende Seitenlicht. Ferner unterstützt der Texturgradient der Sprossen und Überschneidungseffekte der Glocken den dreidimensionalen Charakter. Die 3 kleineren Glocken links bilden ein optisches Dreieck mit einer Richtungstendenz, die die Diagonale von links unten wirkungsvoll unterstützt. Die Diagnoalen lassen das Bild keineswegs statisch wirken, sondern führen zu einer deutlichen Vertikalbewegung.

Es ließe sich noch mehr anmerken, aber ich will nicht langweilen. Fazit: Gut gesehen, gut umgesetzt, ein interessantes Bild!

Gruß.

Markus


Martin Wurzbacher schrieb am 27.01.2007  
Mir gefällt das Bild auch gut und ich kann Markus nur zustimmen. Eine kritische Sache möchte ich jedoch anmerken. Die Glocken sind einfach nur schwarze Flecken (unterbelichtet), so dass hier leider Details der Glocken verloren gehen, die das Bild hätten interessanter wirken lassen können.

Gruß

Martin