Galerie

Galerie Vermischtes Geschwind Anmerkungen lesen


Geschwind   Geschwind
14.07.2007
von Uta Schönknecht




Sandra Bartocha schrieb am 15.07.2007  
komposition ist schön, ansonsten gefällt es mir nicht so gut - ist mir vielleicht ausnahmsweise mal zu undefiniert verwischt. ;-)
grüsse, sandra


Markus Linnemann schrieb am 15.07.2007  
Liebe Uta,

pastellartige Farben (Blaugrün und Rotorange) korrespondieren hier harmonisch mittels Kalt-Warm- und Komplementärkontrast. Eine blickführende Diagonale, unseren Lesegewohnheiten entsprechend aus einer hellen, den Blickeintritt begünstigenden linken oberen Ecke führt direkt zum Kopf des Kindes (Teil des Motivs), in dem sich diese Diagnoale mit der aufsteigenden Gegendiagonalen trifft (gute Bildkomposition). Der Schnittpunkt beider Linien liegt annähernd im goldenen Schnitt. Geschickt wird die Szene durch zwei Mauerabschnitte rechts und links gerahmt. Ein ausgeprägter Texturgradient (Geländer und Treppe) läßt das Bild dreidimensional erscheinen.

Dennoch vermag das Bild m. E. nicht restlos zu überzeugen. Einmal gilt das was Sandra schon vor mir sagte (Wischeffekt nicht optimal), zum anderen stören die ausgeprägten Reflexionen im Bild. Ferner erscheinen mir die Lichter links oben ausgefressen.

Synopsis: Ausgefeilte Bildkomposition, in einigen Details aber verbesserungswürdig.

Gruß.

Marku


Ralph Gräf schrieb am 16.07.2007  
Den Wischeffekt finde ich im Ggs. zu Sandra und Markus ganz in Ordnung so. Zur Komposition pflichte ich Markus im Wesentlichen bei, diese gefällt mir gut. Die "Einrahmung" durch die Mauern finde ich jedoch nicht so geglückt, zumal diese das Ziegelrot mitbringen, das das Bild für meine Vorstellung der Beelitz-Stimmung zu bunt macht.
Schöne Grüße, Ralph